Industriepreis 2013 – AIC

 IndustriepreisAIC (Active Infeed Converter) intelligente Leistungselektronik für Smart Grid – Anwendungen im Netz- und Inselbetrieb

Die neuen AIC-Systeme von Gustav Klein sind in der Lage mit allen elektrischen Energiespeichern zu arbeiten, die ein eigenes Batteriemanagement (BMS) besitzen. Das Batteriemanagement informiert den AIC über den genauen Zustand der Batterie, wie enthaltene Energie, möglicher Lade- und Entladestrom ….

Mit Hilfe des AIC ist es möglich, das Netz durch aktive Steuerung von Wirk- Blindleistung und Leistungsfaktor zu stützen, bzw. im Inselnetz die Frequenz zu regeln.

Unbenannt

Über einen zusätzlichen Interfacebaustein können bis zu 6 Systeme (=> maximale Gesamtleistung 4MW) gemeinsam gesteuert werden. D.h gegenüber den Netzbetreibern wirken sie wie ein System.

Steuerung des AIC:

Steuerung AIC

Vorläufer des AIC wurden bereits 1997 beim Bayernwerk (EON) in Betrieb genommen. Seit dieser Zeit wurde die Ausführung kontinuierlich verbessert.